Bild

Maskenpflicht im Bus und an den Haltestellen

(vom 24.01.2021)

Der Landkreis Hildesheim hat nochmals darauf hingewiesen, dass nicht nur in den Bussen, sondern bereits im Haltestellenbereich eine Maskenpflicht besteht.

Die Niedersächsische Corona-Verordnung vom Montag, den 25. Januar 2021, schreibt vor, dass Fahrgäste im ÖPNV entweder

  • einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske) beziehungsweise
  • eine FFP2- oder FFP3-Maske ohne Ventil

tragen müssen.

Ausnahmen

Ausgeschlossen von dieser Regelung sind:

  • Kinder zwischen dem 6. und dem 15. Geburtstag. Diese dürfen weiterhin eine Alltagsmaske aus textilem Stoff tragen.
  • Fahrgäste, die ein ärztliches Attest vorlegen können, welches sie von der Tragepflicht aus gesundheitlichen Gründen befreit.

 

Gesichtsvisiere nicht im Bus zulässig!

 Die niedersächsische Corona-Verordnung vom November und Januar definiert nochmals genau, welche Mund-Nasen-Bedeckungen zulässig sind: Infolgedessen sind Gesichtsvisiere bzw. face shields nicht zulässig.

Fahrgäste, die ein Gesichtsvisier tragen, können sich nicht auf die gesetzliche Beförderungspflicht berufen. Daher bitten wir Sie, nur die oben beschriebenen Masken zu tragen.

Wer ein ärztliches Attest oder eine amtliche Bescheinigung vorlegen kann, ist weiterhin vom Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung befreit.

 

  • nach oben